Ein riskanter Plan

Der US-amerikanische Thriller Ein riskanter Plan erschien im Jahr 2012 und wurde in den Vereinigten Staaten produziert. Asger Leth führte die Regie. Das Drehbuch wurde von Pablo F. Fenjves geschrieben. Die Hauptrolle wurde von Sam Worthington gespielt.

In der Fernsehserie Kein Fall für FBI erschien im Jahr 1959 eine Folge, die eine ähnliche Handlung wie Ein riskanter Plan hatte.

Handlung

Nachdem ein ehemaliger Polizist unter falschem Namen in einem Hotel eingecheckt hat, sorgt er für Aufsehen, indem er aus dem Fenster klettert und sich dort auf einen Sims setzt. Er droht, zu springen und fordert, mit einer Polizeipsychologin sprechen zu dürfen. Diese bittet er darum, ihm Zeit zu verschaffen.

Er wurde zu einer 25-jährigen Haftstrafe verurteilt, erhielt jedoch am Tag der Beerdigung seines Vaters einen Tag Freigang. Bei der Beerdigung stritt er sich mit seinem Bruder, überwältigte dabei die Vollzugsbeamten, die den Streit schlichten wollten, und floh in das Hotel.

Der Psychologin gegenüber beteuert er, das Verbrechen, für das er verurteilt wurde, nicht begangen zu haben.

Kritiken

Der Film startet mitten in der Handlung, was die Spannung bereits ab dem Beginn steigert. Nach und nach erfährt er Zuschauer, warum der ehemalige Polizist zu dieser drastischen Maßnahme greift.

Ein riskanter Plan erhielt von der Presse und den Zuschauern insgesamt eine gute Bewertung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.